Grundschule Weidhausen

AG Dreiecksspringer

Grundlage für die AG Dreiecksspringer sind folgende Kompetenzerwartungen und Inhalte des LehrplanPlus Bayern, Fach Mathematik, Klasse 1/2:
Lernbereich 2: Raum und Form / Geometrische Figuren benennen und darstellen

Die Schülerinnen und Schüler …

• vergleichen, beschreiben und sortieren Flächen- und Körperformen nach selbst gefundenen und vorgegebenen Kriterien (z. B. … kann rollen oder … kann kippen, Anzahl der Ecken und Kanten, Art der Begrenzungsflächen).

• vergleichen und beschreiben die Eigenschaften von Flächenformen mithilfe der Fachbegriffe Ecke und Seite sowie die Eigenschaften von Körperformen mithilfe der Fachbegriffe Ecke, Kante und Seitenfläche und stellen entsprechende Beziehungen her.

• ordnen die Begriffe Dreieck, Kreis und Viereck – hier insbesondere Quadrat und Rechteck – den jeweiligen Flächenformen korrekt und routiniert zu.

• beschreiben Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Vierecken und bestimmen Rechtecke als besondere Vierecke sowie Quadrate als besondere Rechtecke.

Die etwa sechswöchige Sequenz ist so aufgebaut, dass die Kinder zunächst durch Falten eines quadratischen Origami-Papieres nach der „Geschichte vom Land der Quadrate“ erste Entdeckungen zu den verschiedener Flächenformen machen. Anschließend lernen die Kinder die Fachbegriffe der entsprechenden Flächenformen (Dreieck, Kreis, Quadrat, Rechteck) sowie die Fachbegriffe Ecke und Seite kennen, um die Formen dann nach verschiedenen Kriterien zu vergleichen, zu beschreiben und zu sortieren. Besonders die Vorschulkinder werden mit vorgegebenen Satzmustern bereits zum exakten Versprachlichen in ganzen Sätzen hingeführt.

Alle Kompetenzen werden durch Forscherreisen im Klassenzimmer sowie verschiedene Spiele gefestigt. Die Sicherung erfolgt in jeder Doppelstunde durch das Basteln eines Lapbooks. Besonders dabei kommt das für die Schulkinder gewohnte Helfersystem „Bär-Tiger-Team“ zum Einsatz: In jeder Stunde werden Dreierteams von Zweitklässler-Erstklässler- Vorschulkind gebildet, um den Kindern eine kooperative und selbstständige Erledigung ihrer Aufgaben zu ermöglichen. Die eingeübten Rituale der Unterrichtsorganisation werden von den Vorschulkindern ganz nebenbei mit übernommen. Immer wieder wird der Unterricht, z. B. durch passende Bewegungslieder wie „Mein Hut, der hat 3 Ecken“, rhythmisiert. Am Ende der Sequenz findet ein Leistungsnachweis für die Grundschulkinder statt.

Leitung: Claudia Lege